24 Okt

Unsere kürzlich durchgeführte Interviewreihe unter 29 von 45 Krankenhäusern aus zwei österreichsichen Bundesländern zeigt, dass die Umsetzung der Evaluierung psychischer Belastungen in Österreich grundsätzlich weit fortgeschritten ist. Jedoch werden häufig oberflächliche, teils ungeeignete Erhebungsinstrumente dafür angewendet. Somit schätzen die ExpertInnen des IGeMI ein, dass der Nutzen der gesetzlichen Verpflichtung – inbesondere eine höhere Gesundheit der Belegschaft – sein Potenzial voraussichtlich nicht erreichen kann.

Abstract >>>